24 Jun CrossFit Kraftmühle – Der Weg zum eigenen Gewichtheberverein

CrossFit Kraftmühle betreibt als eine der ersten Boxen einen eigenen Gewichtheberverein im Bundesverband Deutscher Gewichtheber. Wir unterhielten uns mit Box Owner Alexander Schmitt zu den Hintergründen und wie der neue Verein in der Community angenommen wird. Ihr interessiert euch auch für eine Vereinsgründung? Dann ladet euch HIER unser „Gründungs-Guide“ herunter. Eine Mustersatzung sowie ein Muster-Gründungsprotokoll haben wir euch ebenfalls am Ende des Artikels als PDF zur Verfügung gestellt

 

Alex, erzähl uns kurz etwas über deine Box. Wie groß ist sie, wie lange gibt es sie schon und wo siehst du deinen Fokus?

Hi Eric, die KraftMühle gibt es jetzt seit Januar 2015. Wir sind also noch eine recht junge CrossFit Box. Wir bieten unseren Members eine Trainingsfläche von 600qm aufgeteilt auf zwei Räume. Unser Fokus liegt darauf den Leuten den Spaß am Sport in der Gruppe zu vermitteln. Ihnen zu zeigen, dass es weitaus mehr als nur das eintönige Gerätetraining im Fitnessstudio gibt.


Wie kam es dazu, dass ihr einen eigenen Verein gegründet habt?

Den Verein haben wir Anfang 2016 gegründet um unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben ihre Kräfte auch außerhalb unserer Box mit anderen zu messen. Den Anstoß hierzu haben wir von ein paar unserer Mitglieder bekommen. Zu aller erst haben wir beim BVDG und beim BVDK um eine außerordentliche Starterlaubnis für Wettkämpfe gebeten. Nachdem wir diese leider verwehrt bekommen haben war der nächste logische Schritt einen Verein zu gründen und beim BVDG und beim BVDK zu melden. (Anm. der Redaktion: Aus versicherungsrechtlichen Gründen, aber auch aus dem Sinne der Gemeinnützigkeit, untersagt das deutsche Sportsystem eine Teilnahme an Wettkämpfen auf Vereins- bzw. Verbandsebene)


Welche Möglichkeiten bieten sich durch den eigenen Verein?

Durch den Verein können wir nun bei lokalen Wettkämpfen im Gewichtheben und im Kraftdreikampf teilnehmen. Wir versuchen unseren Verein bei ca. 2-3 Wettkämpfen pro Jahr im Gewichtheben und im Kraftdreikampf zu repräsentieren. Dies ist eine tolle Möglichkeit um unseren Mitgliedern neue Trainingsziele zu setzen. Wir haben auch schon darüber nachgedacht eine Mannschaft für den Liga Betrieb zu stellen, es ist uns aber derzeitig noch zu viel Aufwand.


Wie wird es von deinen Mitgliedern angenommen?

Von den Mitgliedern wird es sehr gut angenommen. Wir haben derzeit fast 20 Mitglieder mit einem Startpass und versuchen natürlich weiterhin neue zu rekrutieren. Oft ist die Überwindung am Anfang recht groß doch hilft es wenn Veranstalter eines Wettkampfes oder Turniers eine Gästeklasse für z.B. CrossFitter haben um Neulingen die Möglichkeit zu geben es mal auszuprobieren und einen Wettkampfablauf LIVE zu erleben.


Welche Punkte sollte man als Box Owner unbedingt beachten, wenn man diesen Schritt geht?

Zu beachten ist natürlich das man nicht einfach so einen Verein gründen kann. Dies bringt viel Verantwortung mit sich. Die Satzung des Vereins muss Formell korrekt sein, man braucht ausreichend Gründungsmitglieder und muss einen Notar hinzuziehen zur Beglaubigung. Außerdem muss aufgepasst werden das man sich finanziell und steuerlich in keine Zwickmühle begibt. Ohne die Hilfe einiger unsere engagierten Mitglieder wären wir dem wahrscheinlich auch nicht gewachsen, da wir ja eigentlich eine CrossFit Box betreiben und hiermit auch schon alle Hände voll zu tun haben.


Nehmen deine Athleten aktiv an Gewichtheber – Wettkämpfen teil?

Wie schon vorher erwähnt haben wir einige Mitglieder die sich für Wettkämpfe begeistern können. Der KSV Kitzingen, AC 82 Schweinfurt und die SG Randersacker veranstalten immer wieder kleine Regionale Meisterschaften bei denen wir versuchen rege teilzunehmen. Aber es ist auch für andere interessant die vielleicht nur mal zuschauen wollen und ihre Community supporten bzw. anfeuern möchten.


Welche Wertigkeit gibst du dem Olympic Weightlifting innerhalb der CrossFit Szene?

Gewichtheben bzw. die Langhantel ist ein sehr großer Bestandteil von CrossFit. Ohne Olympic Lifting wäre CrossFit nicht das was es heute ist. CrossFit setzt sich nun mal aus drei Komponenten zusammen. Dem Cardio (Rudern, Seilspringen, Laufen, Biken), Gymnastics (Liegestütz, Klimmzug, Sit-up etc.) und dem Kraftsport (Olympic Lifting und Power Lifting)
Ihr kommt aus der Nähe von Würzburg und wollt selbst mal vorbeischauen? Dann checkt https://www.crossfitkraftmuehle.de/ oder die entsprechenden Social Media Kanäle unter diesem Artikel.  smile emoticon

-ES-


Vereinsgründungsguide
838.41 KB
Download
 

Muster-Protokoll Gründungsversammlung
394.99 KB
Download
 

Mustersatzung eines Vereins
106.45 KB
Download