07 Mai Max Lang siegt in Meißen

Photos: Gregor Winter ( http://www.allthingsgym.com/)

Dass Meißen ein gutes Pflaster für Max Lang ist, bewies der 24 jährige bereits in den Jahren 2012 und 2013, denn da gewann er bereits den traditionsreichen „Pokal der Blauen Schwerter“, in der sächsischen Porzellanstadt.
Doch beginnen wir am frühen Samstag Nachmittag. In einer bereits sehr gut besetzten 1. Gruppe, setzte sich der Spanier Macos Ruiz mit 163 Relativpunkten an die Spitze und legte so bereits eine solide Leistung für die Abendveranstaltung vor.  Erwähnenswert innerhalb der ersten Gruppe, die guten Leistungen der deutschen Nachwuchsathleten. Jon Luke Mau (140 RP) und Leon Schedler (136 RP), zeigten jeweils fehlerfreie Wettkämpfe, Philip Mummhardt (139 RP) präsentierte sich nach überstandenem Bundesligafinale ebenfalls in solider Verfassung und brachte 4 gültige Versuche in die Wertung.
Mit dieser Ausgangssituation und vor ausverkaufter Meißner Halle, ging es also in die Abendveranstaltung. Gleich zu Beginn kam es hier zu absoluten Weltklasseleistungen durch Rebeka Koha. Die erst 18-jährige Lettin verbesserte ihre Bestleistung im Reißen erneut auf 96 kg. Zusammen mit ihren 118 kg im Stoßen, kam sie auf eine Zweikampfleistung von 214 kg (169 RP), was zu einem souveränen Sieg in der weiblichen Klasse führte.
Doch der finale Kampf um den begehrten „Pokal der Blauen Schwerter“, sollte von anderen geführt werden. Im Reißen lieferten sich der lettische Junioren-Europameister Ritvars Suharevs und Max Lang ein packendes Duell, beide brachten 155 kg zur Hochstrecke und gingen so Kopf an Kopf in das abschließende Stoßen. Doch hier zeigte Lang Nervenstärke, brachte 3 gültige Versuche in die Wertung und brach mit 188 kg im letzten Versuch, den Meißner Punkterekord seit Neuauflage.
Dies reichte dem jungen Sachsen zum Gesamtsieg, auch als Teamkollege Jürgen Spieß nochmals für erhöhte Spannung sorgte. Der deutsche Routinier versuchte mit einer 13 kg Steigerung im letzten Versuch, die Gesamtleistung von Max Lang zu attackieren, scheiterte aber im Ausstoß der aufgelegten 210 kg.
Der BVDG dankt dem veranstaltenden AC Meißen für einen vorbildlich organisierten Wettkampf und hofft natürlich auf eine weitere Neuauflage im Jahr 2018.

-ES-

Hier findet ihr das komplette Resultat des Wettkampfes. Eine komplette Aufzeichnung des Wettkampfes findet ihr hier: